Soundtruck kommt in Fahrt

Ein Lastwagen bildet die Kulisse für den „Soundtruck 2019“ des Chors CantaRona

RÜSSELSHEIM – Mit einer ungewöhnlichen Idee möchte der MGV „Liederkranz“ Rüsselsheim-Haßloch das Liedgut seines gemischten Chors „CantaRona“ spektakulär in Szene setzen. Dazu nimmt man sogar einen langen Vorlauf. Mit einem morgendlichen Pressetermin stellte die ganz in schwarz und rot gekleidete Gesangsgruppe ihr Konzept „SoundTruck“ auf dem Gelände der Stadtwerke vor. Erst in zwölf Monaten kann man das gleichnamige Konzert erleben. Laut des Vorsitzenden Frank Brogl startete die Organisation sogar schon vor einem Jahr.

Ton, Tanz & Tastisch – Konzertabend bietet ein komplexes und abwechslungsreiches Repertoire

Einen Teil des Konzerts „Ton, Tanz & Tastisch“ des MGV Liederkranz im Stadttheater leitet Bianca Heintze

Mitreißend, fröhlich und vielfältig gestaltete sich das Konzert „Ton, Tanz & Tastisch“ des MGV Liederkranz Rüsselsheim-Haßloch, das am Samstagabend für ein fast ausverkauftes Stadttheater sorgte. Rund zweieinhalb Stunden sorgten dabei der Männerchor, „CantaRona“, PlanckTON“, sowie die „Eichentöne“ für großartigen Hörgenuss und ließen sich dabei von Barbara Baun und Waldemar Martynel an den Pianos begleiten.

Weiterlesen

MGV Liederkranz feiert mit 180 Gästen mehrere Jahrestage

Der Liederkranz Haßloch feiert sein Jubiläum im Theater-Foyer auch musikalisch

Gleich mehrere Jahrestage und feierliche Anlässe hatte der MGV Liederkranz Haßloch, um zu einer Feierstunde ins Foyer des Theaters einzuladen. Der bedeutendste war der 80. Geburtstag des langjährigen Vorsitzenden, Hermann Wolf. Parallel feierte der Gemischte Chor, CantaRona, fünfjähriges Bestehen und der Chorleiter des Männerchores, Ronald Pelger, durfte auf 25 Jahre musikalische Verantwortung im MGV zurückblicken. Gefeiert wurde mit 180 Gästen, langjährigen Wegbegleitern der Jubilare, aber auch kulturpolitischen Entscheidungsträgern wie Bürgermeister Dennis Grieser. Musikalisch mit von der Partie war das Akkordeon-Orchester des Haßlocher HAC.
 

Weiterlesen

Stimmig: Rüsselsheimer Chor CantaRona begeistert mit seinem Konzept junge Menschen

 

RÜSSELSHEIM – Sätze wie „Ich singe im Gesangverein“ spielen in der Altersklasse U30 in etwa in einer Liga wie ein Outing als Briefmarkensammler, Mitglied einer Klöppelgruppe oder als passionierter Kaninchenzüchter. Gerade einmal 17 Prozent der aktiven Sänger in Hessen sind jünger als 27 Jahre. Und genau das bekommen viele Chöre auch zu spüren. Von Nachwuchsproblemen geplagt müssen sich immer wieder Gesangvereine mit existenziellen Fragen auseinandersetzen. Besonders schmerzlich, wenn das wie im Falle der 2016 aufgelösten Rüsselsheimer Germania, nach über 140 Jahren geschieht. Ist das das Ende einer ganzen Gattung von Vereinen, die neben Turnern und politischen Clubs zu den traditionsreichsten Vereinigungen in Deutschland zählt?

„Wir sind ein Aushängeschild“: MGV Liederkranz Haßloch sieht sich bei der Jahreshauptversammlung gut für die Zukunft aufgestellt

 „Wir bieten eine hohe und verlässliche musikalische Qualität. Wir sind ein Aushängeschild.“ Dies hat Frank Brogl, Vorsitzender des MGV Liederkranz Haßloch, bei der Jahreshauptversammlung betont. Der Verein verfügt über 299 Mitglieder. 39 singen im Männerchor, während 76 Frauen ihre Stimmen im gemischten Chor „CantaRona“ erschallen lassen.

Weiterlesen

Längst eine Tradition

CANTARONA Viel Applaus nach dem Weihnachtskonzert in der St. Josefs-Gemeinde / Zusätzliche Stühle sind nötig

Jeder, der zu diesem Weihnachtskonzert gekommen war, hatte einen besonderen Bezug zum Chor „CantaRona“ oder zur evangelischen St. Josefs-Gemeinde. Da Menschen jeden Alters mitsangen, war die Kirche nicht nur mit allein an der Musik interessierten Zuhörern gefüllt, auch Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder des Schulchors „PlanckTon“ waren gekommen, um ihre Verwandten singen zu hören. Das Weihnachtskonzert von „CantaRona“ ist in der Adventszeit längst zur Tradition geworden. Leiterin Bianca Heintze hat nicht nur den gemischten Chor des MGV Haßloch im Griff, sie gründete auch den Chor des Max-Planck-Gymnasiums „PlanckTon“.

Weiterlesen

Chorkonzert der Extraklasse Famoses Miteinander der Sänger

Anhaltender Applaus, Bravo-Rufe, Jubel der Begeisterung – dies war der Dank des Publikums im voll besetzten Stadttheater für ein Chorkonzert der Extraklasse: „Töne im AchorD“ hieß der Abend des Männergesangvereins Liederkranz Haßloch.


Es war ein großartiges Gesamtbild und ein Auftritt mit festlichem Klangvolumen, als rund 200 Sänger und Sängerinnen, flankiert vom vierzehnköpfigen Salonorchester „Prima Vista“ den Bühnenraum füllten: Am Freitagabend präsentierte sich der Männergesangverein (MGV) Liederkranz Haßloch als ein sangesfrohes, altersgemischtes Gefüge niveauvoller Chorarbeit, bei der Vereins- und Schulchöre miteinander ein staunenswertes Repertoire erarbeitet haben.

Die erste Hälfte des mehr als zweistündigen Konzerts neigte sich dem Ende, als sich der gut fünfzigköpfige Männerchor, der achtzigköpfige gemischte Vereinschor „CantaRona“ sowie der Schülerchor des Max-Planck-Gymnasiums („PlanckTon“), flankiert von einer reizenden Gruppe der jüngsten Sänger aus der Eichgrundschule (EGS) auf der Bühne formierten und das Lied „Schau auf die Welt – Look at the World“ anstimmten. „Einfach toll“, entfuhren einem Konzertbesucher im Augenblick des Innehaltens vor dem riesigen Applaus Worte der Begeisterung, denen fraglos alle beipflichteten.

Weiterlesen

Haßlocher Gesangverein „Liederkranz“ präsentiert sich im Rüsselsheimer Stadttheater

RÜSSELSHEIM – Zwischen dem Meer der Sänger auf der Stadttheater-Bühne und dem Publikum wölbt sich ein Spannungsbogen, der sich immer wieder durch Beifall, Pfiffe und Schreie der Begeisterung entlädt. Es ist ersichtlich ganz das, was „tout Rüsselsheim“ im voll besetzten Parkett sich ersehnt. Mit allen Sinnen genießt man das Konzert des Haßlocher „Liederkranzes“ als gewaltiges musikalisches Panorama.

Es entspricht dem, was der redegewandte und unterhaltsame Moderator, der Zweite Vorsitzende Frank Brogl, bereits als Absicht des zurückliegenden Freitagabends herausgestellt hat: „Lassen Sie sich verzücken.“

Freilich, das Programm, reichend von Mozart über Verdi, Beethoven, Léhar, Brahms und Schumann bis zu Johann Strauß (Sohn), entfaltet sich in Händen von Profis wie den Dirigenten Bianca Heintze, Ronald R. Pelger und Paul Stampp oder des Chefs des Salon-Orchesters „Prima Vista“, des wunderbaren Albrecht Schmidt am spiegelblanken Flügel. „Prima Vista“, das die sängerischen Wogen noch bereichert, erweist sich hierbei ein weiteres Mal als ein Juwel Rüsselsheimer Kultur.
Weiterlesen

Auszeichnung für Gesangverein Rüsselsheim-Haßloch Liederkranz ist „chorrekt“

Der Männergesangverein Liederkranz Rüsselsheim/Haßloch ist Sieger des Zukunftswettbewerbs des Hessischen Sängerbundes und der Hessischen Chorjugend „chorrekt 2015“. Der Verband würdigt das Kooperationskonzept mit Schulen.

Haßloch. Jung und Alt singend zusammenzuführen, sich gesellschaftlich zu engagieren – so etwa im Herbst 2015 mit einem Chorkonzert mit einem jungen Geiger aus Syrien – und neue Wege der Chorarbeit zu gehen, ist beim Männergesangverein (MGV) Liederkranz Programm. Dafür gibt es jetzt vom Hessischen Sängerbund und der Hessischen Chorjugend eine Auszeichnung: „chorrekt“ heißt der Preis, der beim Hessentag in Herborn (20. bis 29. Mai) übergeben wird. „Uns wird mit dem Siegerpreis beispielhafte Nachhaltigkeit der Chorarbeit sowie generationsübergreifende Vorbildfunktion bescheinigt“, freut sich MGV-Vorsitzender Hermann Wolf.

Ungewohnte Wege einschlagen

Im Konferenzraum des Max-Planck-Gymnasiums kam er gemeinsam mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Frank A. Brogl, Chorleiterin Bianca Heintze sowie mit Schulleitungsvertretern des Gymnasiums und der Eichgrundschule zusammen. „Alle sind durch ihre Mitarbeit sowie ideelle Unterstützung am Konzept gelingender Chorarbeit beteiligt. Man muss Courage haben, ungewohnte Wege einzuschlagen. Wer sich auf Erreichtem ausruht, stagniert“, unterstreicht Hermann Wolf mit Vehemenz.
Weiterlesen

Vorbilder: Rüsselsheimer Schulen und ein Gesangverein arbeiten zusammen

RÜSSELSHEIM – (mw). An einem Wettbewerb teilzunehmen und zu gewinnen, ist toll. Mit etwas zu gewinnen, das man eh schon länger drauf hatte, natürlich noch weit cooler. Genau das ist jetzt der Planck- und der Eichgrundschule sowie dem Haßlocher Liederkranz beim Landeswettbewerb „Chorrekt“ gelungen. Mitten im großen Sterben der Gesangvereine hat der Hessische Sängerbund das Trio für ein zukunftsträchtiges Konzept geehrt, von dem nicht nur er hofft, dass es Schule macht.

Insbesondere für Gesangvereine gilt, was viele Vereine plagt: Kaum jemand möchte sich noch über kurz währende Projektarbeit hinaus an einen Verein binden. Vorstände, aber auch Mannschaften, in dieser Sparte Chöre, trocknen aus. Dass es anders gehen kann, beweisen diese beiden Schulen und dieser Verein. Planck- und Eichgrundschule arbeiten schon länger zusammen, die Chöre „Planckton“ und „CantaRona“ (gemischter Chor des Vereines) auch, beide werden von Bianca Heintze geleitet. Dass sich dann alle Drei als Partner zusammenfanden, ermöglicht „Singen von sieben bis 77 Jahren“, wie jetzt der Presse verkündet werden konnte. Der Chor der Eichgrundschule, „Planckton“ sowie CantaRona“ und auch der Männerchor des Haßlocher Liederkranzes wollen am 22. April im Theater zeigen, was jeder kann und was sie zusammen fertigbringen. Bei mehr als 120 Sängern aus drei Generationen werde es langsam eng auf der Bühne, freuten sich jetzt Vertreter aller Beteiligten.

Weiterlesen